CFS/ME Patienten gehen auf die Straße

Ein Krankheitsbild wird von offiziellen ärztlichen Medien wahrgenommen!

Die Ärzte-Zeitung vom 10.05.2019 berichtet vom Aktionstag CFS/ME in München und Berlin und fordert mehr Geld für Forschung.

Seit Jahren kämpfen Ärzte und Therapeuten, die sich mit mitochondrialer Medizin und Umweltmedizin auseinandersetzten, für die offizielle Anerkennung dieses Krankheitsbildes. Wir werden unseren Patienten nicht gerecht, wenn wir ihnen einfach nur Ruhe, Ausgleich bei Sport und Freizeit oder den Gang zum Psychiater empfehlen. Sie sind zum Teil schwer krank! Und es gibt sowohl diagnostische wie auch therapeutische Möglichkeiten! Nur sprengt beides bei Patienten oft den finanziellen Rahmen, vor allem, wenn sie nicht arbeitsfähig sind und sowohl Diagnostik wie Therapie privat finanzieren müssen. Ein Teufelskreis von Überforderung, Erschöpfung und Verzweiflung setzt ein.

https://www.millionsmissing.de/

https:/www.fatigatio.de

https://www.mecfs.de/

https://www.buendnis-mecfs.de/was-ist-me-cfs/

https://www.lost-voices-stiftung.org/

https://www.healthrising.org/

https://www.unrest.film/

Liebe Betroffene, es gibt genügend wissenschaftliche Erkenntnisse und auch Hilfe!

Masernimpfung

Heute im Arzneitelegramm – einer unabhängigen Zeitschrift zur Arzneimittelsicherheit:

 

„Haben unsere Parlamentarier und Minister Tomaten auf den Augen? Da legt heute, am 2. Mai, eine Bundesoberbehörde, namentlich das Robert-Koch-Institut, neue Zahlen zu den Impfquoten vor, aber offenbar guckt sie sich niemand an. Was steht drin? 97 Prozent aller Kinder erhalten die erste Masernimpfung, nur rund 93 Prozent aber auch den zweiten Piks. In dem Bericht steht aber auch: Die Masernimpfraten bei den Kleinkindern sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Immerhin.

Der Institutspräsident ordnet die Zahlen sogar noch ein: Jede zweite Masern-Erkrankung betrifft gar nicht Kinder, sondern Jugendliche und Erwachsene. Schlimmer noch sind die Quoten etwa bei Diphtherie, Pertussis oder Tetanus. Die sind im dritten Jahr in Folge gesunken. Und was fordern unsere Politiker an diesem 2. Mai? Eine Masernimpfpflicht für Kinder! Hören die ihrem RKI-Chef nicht zu? Lesen die die Zahlen nicht?

Wenn man es nicht besser wüsste, müsste man meinen, die Forderung nach einer Masernimpfpflicht für Kinder sei ein Ablenkungsmanöver. Denn das Impfproblem ist offenkundig größer und komplexer. Eine Impfpflicht für Kinder wird es kaum lösen.

Denis Nößler, stellv. Chefredakteur und Nachrichtenchef“

 

 

Mitteilung des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte

Die CSU Initiative an bayerischen Universitäten Lehrstühle für Integrative Medizin / Naturheilkunde wird vom Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) sehr begrüßt. Die Forschung soll gestärkt werden zumal 75% aller Deutschen die Integrative Medizin, also das Miteinander von Schulmedizin und ergänzenden Therapiemethoden aus der Naturheilkunde und der Homöopathie, befürworten.READ MORE

Team-Zuwachs

Ab April bieten Herr Dominik Ammann, Masseur und FDM (Fasziendistorsionsmodel) Therapeut und Frau Nora Eschenlohr (Osteopathin) Sprechstunden in unserer Praxis an. Wir freuen uns auf die Mitarbeit. So wird das therapeutische Spektrum der Praxis um diese wichtigen und äußerst hilfreichen manuellen Methoden  bereichert.READ MORE

Was ist Integrative Medizin?

Die Integrative Medizin verbindet die klassische konventionelle Hochschulmedizin mit wissenschaftlich geprüften Behandlungsmethoden aus der komplementären biologischen Medizin. Es sollen alle Einflüsse und Zusammenhänge auf die Gesundheit des Menschen erfasst und einbezogen und in geeigneter Weise behandelt werden. READ MORE