26.04.2022 – Stress und Erschöpfung: Wie Osteopathie helfen kann.

Stress und Erschöpfung: Wie Osteopathie helfen kann.

Stress- und Erschöpfungssyndrome werden in unserer Gesellschaft immer häufiger beobachtet und können sich in einer bunten Vielfalt von Symptomen äußern. Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Herzrasen, Tinnitus, Schwindel…Und das ist womöglich nur ein Bruchteil aller Beschwerden, die aus Stress resultieren können. Jeder Körper reagiert in seiner eigenen sensiblen Art und Weise auf kurzzeitigen oder langanhaltenden Stress. Dabei laufen eine Vielzahl von zusammenhängenden physiologischen Mechanismen ab, die es dann zu regulieren gilt.

In diesem Vortrag möchte ich erläutern, wie die Osteopathie hierbei als unterstützende und präventive Therapie eingesetzt werden kann. Einerseits gibt es osteopathische Herangehensweisen, die spezifisch und abgestimmt auf Ihre individuellen Beschwerden eingesetzt werden können. Andererseits gibt es globale Techniken, die Einfluss auf das Nerven- und Gefäßsystem haben und deshalb dabei unterstützen, Ihr Vegetativum zu regulieren.

In der Osteopathie würden wir jetzt sofort sagen: „Hands on!“

Referentin: Sarah Offinger

Dienstag, den 26.04.2022 von 19.00 bis 21.00

 

Category

Vorträge