Arbeitskreis Funktionelle Medizin

Arbeitskreis Funktionelle Medizin

Die funktionelle Medizin hat inzwischen viele Namen. Regenerative Medizin, mitochondriale Medizin, integrative Medizin, Mind-Body-Medizin, und vieles mehr.

Wir alle versuchen unseren Patienten bestmöglich in ihrer strukturellen, biochemischen, energetischen und spirituellen Ganzheit zu helfen. dabei dient uns ein immer größer werdendes Portfolio an therapeutischen Möglichkeiten. Die letzten zwei Jahrzehnte und v.a. die letzten drei Jahre haben uns gezeigt, wie wichtig dieser Ansatz ist, mit der zunehmenden Zahl von Erschöpfungssyndromen, Autoimmunsyndromen, onkologischen, neurologische und kardialen Erkrankungen.

Die mikrobiologische Therapie, die Vitalstofftherapie, die verschiedenen Sauerstofftherapien, Entgiftungskonzepte, Infusionskonzepte, bioenergetische Therapien, die Hyperthermie, die Lasertherapie, elektroimpulsbasierte Therapieformen, die Homöopathie und vieles mehr sind uns wertvolle Tools geworden.

Kollegialer Austausch ist immer wertvoll, unterstützend und motivierend. Haben Sie Lust darauf? Dann freuen wir uns auf eine Mail an eine unserer Therapeutinnen!

Unser Ziel ist ein Erfahrungsaustausch, möglichst analog und nicht digital.

Arbeitskreis Homöopathie

Arbeitskreis Homöopathie

Unser Arbeitskreis klassische / systematische Homöopathie, in dem wir nach der Empfindungsmethode arbeiten (Sankaran, Gandhi, Yakir, etc.) trifft sich in unregelmäßigen Abständen.

Bei Interesse einfach bei mir, Susanne Lukas melden.

Long-Covid: Symptomen auf den Grund gehen

17.01.2023 – Long-Covid: Symptomen auf den Grund gehen

Long-Covid: Symptomen auf den Grund gehen

Beschreibung: Das Long-Covid-Syndrom beschreibt ein breites Bild an Symptomen und Gesundheitsstörungen, die im Verlauf der Krankheit oder einige Zeit nach überstandener Erkrankung auftreten. Zu den häufigsten Beschwerden zählen Müdigkeit, Erschöpfung und eingeschränkte Belastbarkeit (Fatigue), Kurzatmigkeit, Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, Schlafstörungen, Herzrythmusstörungen sowie Muskelschwäche und -schmerzen. In diesem Vortrag will ich Ihnen erklären, wie es zu solchen chronischen Restzuständen kommen kann, wie man so gut es geht Prävention betreiben kann und welche therapeutischen Ansätze es zurzeit gibt.

Referentin: Dr. Sabine Zitzmann

Autoimmunerkrankungen

31.01.2023 – Autoimmunerkrankungen: Ursachen und Therapiemöglichkeiten

Autoimmunerkrankungen: Ursachen und Therapiemöglichkeiten

Autoimmunerkrankungen nehmen stark zu. Wer kennt nicht jemanden mit einer Autoimmunerkrankung an der Haut, der Schilddrüse, dem Magen-Darm-Trakt, der Speiseröhre, der Leber, der Muskeln, der Gelenke, des Bindegewebes, des Herzens, des Nervensystems? Gibt es Erklärungen dazu? Hat unser Lebensstil etwas damit zu tun? Welche Behandlungsoptionen bietet die biologische Medizin mit antientzündlichen Substanzen aus der Phytotherapie, immunmodulierenden Präparaten aus der Mikroimmuntherapie, Vitalstofftherapie, einer Ernährungsumstellung, bioregulativen Therapien und der Homöopathie. Eventuell lässt sich die Pharmakotherapie deutlich reduzieren. Sie können Ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen – es gibt Möglichkeiten!

Referentin: Susanne Lukas

Ernährung zwischen Mythos und Game-Changer

14.02.2023 – Ernährung zwischen Mythos und Game-Changer

Ernährung zwischen Mythos und Game-Changer

Low Carb, Low Fat, Lektinfrei, Glutenfrei, Vegan, Paleo, Atkins, Intueat, Trennkost, basische Ernährung – Der Markt ist voll von unterschiedlichen, sich teilweise widersprechenden Ernährungskonzepten. Das Resultat ist meistens große Verunsicherung. Was steckt hinter all diesen Modellen? Bei welchen Symptomen darf ich mal einen kritischen Blick auf meinen Teller werfen? Wie finde ich die passende Ernährung für mich?

Referentin: Alena Beck

Fasziendistorsionsmodell

28.02.2023 – Ein anderer Weg der Schmerzbehandlung: Fasziendistorsionsmodell

Ein anderer Weg der Schmerzbehandlung: Fasziendistorsionsmodell

Migräne oder akute/ chronische Schmerzen?
FDM (Fasziendistorsionsmodell) könnte auch Ihr Weg zu einem Leben ohne Schmerz sein.

Mithilfe der FDM wird das Bindegewebe positiv beeinflusst. FDM bietet eine andere Sichtweise der Behandlungsform zu konventionellen Methoden. Ziel ist die schnellstmögliche Befreiung von Schmerzen.

FDM kann nach meiner langjährigen Praxiserfahrung besonders gut helfen bei:

– Kopfschmerzen und Migräne
– Schmerzen und Bewegungseinschränkung aller Gelenke
– Schulter- und Nackenbeschwerden
– Beschwerden nach Operationen
– Bandscheibenschäden
– Verletzungen nach Unfällen
– Sportverletzungen
– Neurologische Symptome (Missempfindungen, Kribbeln, Ziehen, Ausstrahlungen, Taubheit, unruhige Beine und Schwäche, etc.)
– Nach sowie vor orthopädischen Eingriffen
– Unterstützung bei COVID Symptomatiken (zB Sensibilitätsveränderungen, Taubheit etc.)

Wir schauen uns an, wie das Bindegewebe funktioniert. Anhand von Patientenfällen aus der Praxis zeigen wir, welche Schlüsselfunktion dieses bei krankhaften Veränderungen im Körper hat und welche herausragenden Behandlungserfolge FDM erzielen kann.

Referent: Dominik Ammann

Detox - Zeit um Ballast loszuwerden

14.03.2023 – Detox – Zeit um Ballast loszuwerden

Detox – Zeit um Ballast loszuwerden

Unser Körper ist ein Wunderwerk. Er kann Energie erzeugen, sich fortbewegen, Gedanken erschaffen und vieles mehr. Er kann auch Müll entsorgen. Allerdings nur bis zu einem gewissen Grad. Durch unseren Lebensstil und die deutliche Zunahme von Giftstoffen auf unserem Planeten braucht unser Körper allerdings Unterstützung. Gifte sind überall, wir nehmen sie oft auf ohne es zu merken und die Symptome kommen meist spät. Welche Rolle spielen Mikronährstoffe? Was hat der Darm mit Entgiften zu tun? Wie wirkt sich der Säure-Basenhaushalt auf die Entgiftung aus? Wir sehen uns an wie Entgiftung funktioniert und wie wir unseren Körper dabei unterstützen können.

Referentin: Dr. Stefanie Selm

Was ist Osteopathie?

21.03.2023 – Was ist Osteopathie?

Was ist Osteopathie?

Viele haben bereits von der Osteopathie gehört. Doch was genau steckt eigentlich hinter dieser Therapieform? Welche Beschwerden können behandelt werden und wie läuft die Behandlung ab? Der Vortrag informiert sie über die Wirkungsweise und Prinzipien der Osteopathie und bietet einen Überblick darüber, was damit alles behandelt werden kann. In der Praxis häufig auftretende Beschwerden werden erläutert und mögliche Behandlungsansätze erklärt. Ich freue mich am Ende auch auf Ihre Fragen rund ums Thema Osteopathie einzugehen.

Referentin: Sarah Offinger

Reine Nervensache

28.03.23: Reine Nervensache: wenn unser autonomes Nervensystem aus dem Gleichgewicht gerät

Reine Nervensache: wenn unser autonomes Nervensystem aus dem Gleichgewicht gerät

Wir alle kennen das: das Herz beginnt zu rasen, wenn wir uns erschrecken. Die Knie zittern vor einer Prüfung. Viele unserer Körperreaktionen, wie Atmung, Kreislauf, Verdauung und Stoffwechsel, werden automatisch (ohne dass wir es willentlich beeinflussen können) vom vegetativen Nervensystem gesteuert. Das vegetative Nervensystem besteht aus zwei Teilen, die sich gegenseitig in Balance halten, dem Sympathikus und dem Parasympathikus. Ein Ungleichgewicht führt zu zahlreichen Symptomen wie erhöhter Ruhepuls, Schlafstörungen, Spannungskopfschmerzen, chronische Erschöpfung, Magen-Darm-Störungen und vieles mehr. In diesem Vortrag erfahren sie, was sie tun können um ihr autonomes Nervensystem wieder in Balance zu bringen und damit im Alltag die Nerven zu behalten.

Referentin: Dr. Sabine Zitzmann

Wie unsere Gedanken und Gefühle unsere Realität erschaffen

25.04.2023 – Wie unsere Gedanken und Gefühle unsere Realität erschaffen

Wie unsere Gedanken und Gefühle unsere Realität erschaffen

Schon lange ist bekannt, dass Materie und Energie nicht getrennt voneinander existieren, sondern sich bedingen, dass allein das Beobachten eines Prozesses, den Prozess verändert, dass jedes Atom aus 99,9999%… Raum besteht. Im ärztlichen Alltag sind die Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft, der Quantenphysik, der Epigenetik immer noch nicht angekommen. Es ist inzwischen durch viele Studien belegt, wie unsere Gedanken und Gefühle unsere Realität, unsere Gesundheit, unsere Beziehungen, unsere Lebenssituation verändern. Welche wissenschaftlichen Erklärungen gibt es und wie kann jeder von uns dieses Wissen nützen, um anders zu denken, zu fühlen, um andere Erfahrungen zu machen, sich selbst zu heilen. Wie werde ich Schöpfer meiner Wirklichkeit?

Referentin: Susanne Lukas